Die Insel Limerick

Die Insel Limerick liegt im Süden des Landes, fast mittig zwischen Olavi und Bishapur, es ist kleiner und schmaler als die beiden anderen Inseln. Hier hat man jedoch keine Angst vor Ragnar oder vor der Magie, ganz im Gegenteil, man hat sie lieben gelernt und man eignet sich Wissen an, egal von welcher Spezies oder über welche Pflanze.
Ganz im Nord-Westen befindet sich Saramar, ein großes Dorf mit kleinem Hafen. Viel wichtiger ist dort aber die magische Brücke, über die man nach Wexford auf Olavi gelangen kann.In Saramar lebt man von den Feldern und der Herstellung von Teppichen aus Wolle.

Die westlichste Stadt ist Imbu, sie liegt an einem kleinen Wald und lebt autarg mit der Natur. Ein einhalb Tagesmärsche südöstlich von Imbu entfernt findet man das Schloss der Magie, vorausgesetzt es will sich finden lassen. Das Schloss der Magie hat manchmal auch einen Hafen, für, man weis es nicht so genau. Östlich des Schlossel liegt ein riesiges Gebirge, das Snach. Hier sollen ein oder mehrere Drachen leben.Direkt unter dem Gebirge auf südlicher Seite liegt Esra, ein kleiner Ort, der viele Pflanzen und Blüten sammelt und anbaut die das Schloss brauchen kann.

Über dem Gebirge im Norden befindet sich Dun B’hell, der Wald der Feen, man weis manchmal nicht so recht, ob sie auf der Seite der Menschen sind. Im grunde helfen sie jedoch das Land fruchtbar zu halten und geben Wissen weiter. Jedoch darf man keinen Baum in ihrem Wald anrühren, ansonsten ist man tot.

Zwischen Dun B’hell und dem Schloss der Magie liegt Vaihing, hier kann man es sich gut gehen lassen, Tavernen, Laufhäuser, Zuber alles was das Herz begehrt. Zwischen Dun B’hell und dem Snach liegt ein Schloss, worüber man jedoch nichts weis.

Über Dun B’hell ganz im Norden liegt Sligo, es hat einen Hafen für Gäste die über das Portal anreisen und dort Hergestellte maßgeschneiderte Kleidung wird in alle Welt verschickt. Hinter dem großen Wald östlich von Sligo liegt Bray, hier kann man Unterkommen wenn man auf der Reise in die Hafenstadt Mika, am östlichsten Punkt der Insel ist.Bray baut viel Gemüse und Obst an und baut das Holz aus dem Wald ab. Mika hält die Handels Verbindung nach Hels aufrecht und beschafft so Bier und Weine gegen Silber aus dem Dorf Ennis, welches südlich von Bray und nördlich von Mika liegt.

An der Küste von Mika Richtung süden, an einer Bergkette vorbei kommt man nach Navan, hier leben die Reichen und Schönen, ein Schloss auf dem Berg gillt als Oase. Limerick hat keinen richtigen Herrscher wie es Bishapur hat, es tun sich immer mal wieder mächtige Magier auf, die dann vom Drachen gefressen werden oder Reiche, die meinen sich die Magie kaufen zu können. Daran hat man sich gewöhnt.